Buchprojekt "Mikroelektronik in der DDR"

von Peter Salomon


Zu Beginn sollen ein paar Worte zur Geschichte der KC-Szene aus meiner Sicht gesagt sein. Die Zeit ist so schnellebig und die Erinnerungen an den Beginn der ganzen Entwicklung werden mit den Leuten, die sie erlebt haben, verloren gehen.
Wie ich bereits angedeutet hatte, bin ich immer noch dabei, weitere "humane" Quellen zu erschließen, um eine objektivere Darstellung der Geschichte der DDR-Mikroelektronik und Halbleiterindustrie zu erreichen.

Bisher habe ich Kontakt mit 3 Leuten aus der ehemaligen DDR-Halbleiterindustrie, die aus ihren Erinnerungen Beiträge zu dem Projekt leisten könnten. Es wäre aber notwendig, weit mehr "Informanten" einzubeziehen!

Eine erste Manuskript-Version liegt nun fertig vor. Umfang und Inhalt sind nachfolgender Leseprobe zu entnehmen. Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinungen dazu.

Geschichte der Mikroelektronik - Halbleiterindustrie in der DDR

Inzwischen gibt es weitere Neuigkeiten: Wie der folgenden Web-Seite zu entnehmen ist, wird das o.g. Buch noch dieses Jahr im Funkverlag erscheinen (Vorankündigung ganz unten):
Die Frage wäre jetzt, welche noch lebenden Personen können authentische Berichte zur damaligen Entwicklung in ihrem Erlebnis- und/oder Einflußbereich abgeben?

Es könnte natürlich auch aus dem bisher bekannten und veröffentlichten Material zitiert werden, aber das wäre wahrscheinlich nicht so interessant. Vor allem geht es um die Hintergrund-Informationen, die infolge Partei- und Staatsräson bisher im Geheimen verborgen geblieben sind, aber dennoch heute dem Verständnis über diese oder jene Handlungsweise der Akteure dienen würden.

Sollten diese Quellen namentlich benannt werden, oder nur als anonyme Quellen zitiert werden?

Inhaltlich sollte u.a. versucht werden, folgende Fragen zu klären:

  • Wie, in welchen Zeiträumen und unter welchen Voraussetzungen entwickelte sich das BE-Spektrum in den einzelnen Produktionsbetrieben?
  • Wie waren die Verflechtungsbeziehungen der einzelnen Betriebe und Institutionen untereinander und zu ihren staatlichen Leitorganen?
  • Durch welche besonderen wirtschaftlichen Bedingungen wurden diese oder jene Entscheidungen getroffen?
  • Welche äußeren Bedingungen und in welcher Art beeinflußten jedes Mal die Entwicklung?
  • Welchen Einfluß und wie nahmen die besonderen Bedingungen des RGW auf die Entwicklung?
  • Wie wurden die Wende-Wirren überstanden, oder welche Umstände führten zur Abwicklung?
Peter Salomon, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.